Spielbericht 

vom 10.03.2019   15:00 Uhr

Schiedsrichter: Alfred Fülöp (Bad Vilbel)

 

TSG Wölfersheim I – SVP Fauerbach I 1:0 (0:0) 

Die Partie in Wölfersheim wurde auf dem Kunstrasenplatz ausgetragen und litt daher noch mehr als das auf Naturrasen der Fall gewesen wäre, unter den ständigen orkanartigen Windböen, die eine halbwegs vernünftige Ballkontrolle nahezu unmöglich machten. So blieb denn auch vieles auf dem Spielfeld im wahrsten Sine des Wortes „Stückwerk“ und die wenigen Tormöglichkeiten entsprangen meist dem Zufall. Die zwar personell geschwächte, aber trotzdem eine engagierte Leistung abliefernde SVP-Elf, hielt das Spiel zu jedem Zeitpunkt offen und ließ die Heimelf nicht zur Entfaltung kommen, tat sich aber auch selbst schwer mit gefährlichen Angriffen. So war eine „Beinahe-Möglichkeit“ für Dennis Engel und ein Lattentreffer von TSG-Spielertrainer Andreas Brenner über die gesamte Spielzeit nahezu das einzig Bemerkenswerte zum Spielgeschehen. Und als man sich in der 90. Min auf beiden Seiten eigentlich bereits mit einem leistungsgerechten 0:0 abgefunden hatte, gelang der Heimelf nach einem Eckball durch Chafik Farkli doch noch der Siegtreffer zum glücklichen 1:0-Endstand.

Eingesetzte Spieler:
Marcel Rühl, Andreas Kattenberg, Lars Billasch, Jonas Dernedde, Christian Alles, Dennis Engel, Hagen Schneider, Steven Philipps, Dara Ibrahim, Fabian Brüning, Stefano Capacchione; Ernestas Jonutis (ab 73. Min), Christian Haas (nicht eingesetzt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte geben sie den Code ein *