Spielbericht vom 21.10.2018 13:00 Uhr
Schiedsrichter: Marcus-Gernot Kunze (Echzell)

TSV Ostheim II – SVP Fauerbach I 2:2 (0:1)
Im Spiel beim Tabellenvorletzten hatte man trotz des einen oder anderen Personalausfalls eigentlich einen Sieg fest eingeplant. Entsprechend engagiert ging der SVP auch von Beginn an zu Werke und konnte nach einer Vorarbeit von Steffen Mosch durch einen Treffer von Stefano Capacchione in der 19. Min das verdiente 0:1 verbuchen. In der Folge vergaß man jedoch trotz einiger guter Einschussmöglichkeiten das Ergebnis weiter auszubauen, sodass das 0:1 auch bis zur Halbzeitpause noch Bestand hatte.
Der Beginn der zweiten Spielhälfte verlief zunächst ebenfalls ganz im Sinne des SVP, denn in der 49. Min nutzte Fabian Brüning einen Freistoß aus halbrechter Position um den SVP mit 0:2 in Führung zu bringen. Zwei kapitale Fehler in der SVP-Defensive bescherten der Heimelf in der 59. Min zunächst jedoch den Anschluss zum 1:2 durch Guiliano Leder und schließlich sogar den Ausgleichstreffer zum 2:2 durch Gregor Gall in der 64. Min. Der SVP hatte erhebliche Probleme diese Gegentreffer wegzustecken und brachte sich zudem durch gegenseitige Schuldzuweisungen und Kritik am Schiedsrichter selbst aus dem Konzept. Dass diese Kritik am Schiedsrichter möglicherweise nicht ganz unberechtigt war, belegten allerdings dessen gleich mehrfach festzustellende falsche Abseitsentscheidungen zum Nachteil des SVP. Und als schließlich in der 86. Min F. Brüning allein auf das Tor der Gastgeber zustürmte und den Siegtreffer auf dem Fuß hatte, wurde er von Jan Niclas Büchner rüde von den Beinen geholt. Das brachte dem TSV-Akteur zwar die Rote Karte ein, allein die große Möglichkeit auf eine späte Entscheidung zugunsten des SVP war dahin.

Eingesetzte Spieler:
Marcel Rühl, Dennis Engel, Paul Gutsmann, Georg Zimmermann, Jonas Dernedde, Dara Ibrahim, Nicolas Dorsch, Laurentius Schmukat, Steffen Mosch, Stefano Capacchione, Fabian Brüning; Lars Billasch (ab 74. Min), Robin Groß (ab 81. Min), Christian Haas (nicht eingesetzt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte geben sie den Code ein *